Fachbegriffe im Leasing

Restwert

Bei Vertragsabschluss einigen sich Leasinggeber und Leasingnehmer auf die Höhe des nicht amortisierten Anteils. Dieser Restwert – oder Verkehrswert – muss zuverlässig geschätzt werden.

Restwertvertrag

Leasingverträge mit Andienungsrecht sind Restwertverträge, bei denen der Leasingnehmer das Restwertrisiko trägt und nach Vertragsende nicht gezwungen ist, dem Leasinggeber das Leasingobjekt abzukaufen. Leasinggesellschaften haben allerdings die Möglichkeit, ihr Andienungsrecht zu verwenden oder das Leasingobjekt anderweitig zu veräußern.